Allgemeines Beauty Gesicht Körper

Hau(p)tsache schön

12. Februar 2014


Am vergangenem Sonntag wurde ich mit einigen anderen Bloggern nach Hamburg ins Nivea-Haus eingeladen. Für mich ein Heimspiel.

Und ich werde euch jetzt nicht mit einer minutiösen Berichterstattung behelligen, nein… ich werde euch meine wichtigsten Erkenntnisse (und das, was in meinem kleinem Köpfchen hängengeblieben ist) wiedergeben, da ich denke, dass sie uns allen helfen könnten, unsere Haut etwas mehr zu verwöhnen und auch so lang es geht, so zu erhalten, wie sie ist.

image1.jpgBeim Event waren zwei Expertinnen. Das war zum einen die Berührungsexpertin und Psychologin Iris Nowacki. Sie hat uns unglaublich viel darüber erzählt, was Berührungen und Körperkontakt (Ja, auch mit sich selbst) für einen Menschen bedeuten.

Was bei mir hängengeblieben ist:
* Berührungen stärken das Immunsystem, das Selbstbewußtsein und verbessern den Zustand der Haut.
* Berührungen sind essentiell. Selbst das eincremen des eigenen Körpers kann dabei hilfreich sein.
* Wenn die Sonne scheint, soll man auch mal ein paar Minuten die Sonnenbrille absetzen, damit die Vitamin D-Bildung gefördert wird.
* Sei gut zu deiner Haut, dann ist sie gut zu dir 🙂

Die zweite Expertin war Nora Mohra, die uns über die richtige Pflege der Haut aufklärte. Natürlich haben wir Beautyblogger damit schon etwas Erfahrung, aber für mich gab es einige wichtige Erkenntnisse, die ich entweder nicht wußte oder gerne verdränge, und diese möchte ich gern mit euch teilen:

* Das Gesicht erst vom Make-up befreien UND dann nochmal mit einer Waschlotion reinigen. Ich habe bisher alles in einem Schritt gemacht, aber was Nora erklärt hat, klang logisch. Make-up entfernen und danach richtig reinigen. Ansonsten schmiert man ja nur mit Make-up rum und richtig sauber wird die Haut auch nicht. Entfernen kann man das Make-up mit einem Reinigungstuch oder mit dem Mizellenwasser etc., was es ja mittlerweile von vielen Firmen gibt. Übrigens auch von Nivea.
* Danach ein Serum auftragen und anschließend die Nacht-oder Tagespflege. Das habe ich zum Beispiel auch oft ausgelassen, weil ich dachte ein Serum oder nur die Creme reichen ja auch. Doch das Serum verflüchtigt sich schneller und mit dem Schutzfilm einer Creme bleibt es dort, wo es hin soll – nämlich in der Haut.
* Peeling 1-2 mal wöchentlich benutzen, damit die „Hornschicht“ der Haut geöffnet wird und die Pflege eindringen kann.
* Immer, immer Sonnenschutz benutzen. Im Sommer wie im Winter. Mindestens LSF 15, bestenfalls LSF 30.

image67.jpgGroßes Highlight war die vitalisierende Massage, die ich bekommen habe. Einfach mal hinlegen und nichts tun. Herrlich. 50 Minuten Ruhe und Entspannung, die normalerweise um die 45 € kosten. Das werde ich mir definitiv nochmal gönnen. Ich sitze hier in Hamburg ja quasi an der Quelle.

image6.jpgWenn Ihr in der Nähe von Hamburg oder Berlin wohnt, müsst ihr unbedingt mal im Nivea-Haus vorbei gehen. Ich finde es hat eine tolle Einrichtung und die Athmosphäre ist sehr entspannt. Man fühlt sich direkt nachdem man in die Schlappen und den Bademantel geschlüpft ist, wie bei einem kleinem Wellnessurlaub.

NiveaDiese „Sensitive“ Serie haben wir noch als kleines Geschenk bekommen. Sie ist ohne Parfum & Parabene und die Tagespflege hat einen Sonnenschutz von 15. Und demnach für die empfindliche Haut prima geeignet. Besonders gespannt bin ich auf das Mizellen-Reinigungswasser.

Falls ihr sehen wollt, was die anderen so über das Event berichten, dann schaut doch einfach bei ihnen vorbei:

Innenaussen, Anniewear, Lina Mallon, Bunnyflavour, Luhziehtan, Looks like Valerie, MarisLilly, Mel et Fel, Talasias Dreamz

image5.jpgHabt ihr noch Pflegetipps, die ihr mit mir und meinen Lesern teilen wollt? Dann her damit!!!

 

 

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply sopieellis 13. Februar 2014 at 09:12

    toller bericht, danke! mich reizt das niveahaus schon lange, jetzt werde ich bestimmt beim nächsten berlinbesuch mal vorbeischauen! 🙂

  • Reply Tanja 14. Februar 2014 at 07:05

    Oooohhh das Niveahaus sieht ja toll und vielversprechend aus. Sollte ich jemals nach Hamburg kommen, mache ich einen Abstecher dort hin. Kommste mit? 😉

    • Reply Jojo 14. Februar 2014 at 08:11

      Na klar. Jederzeit. Jetzt musste nur nich her kommen. 🙂

      • Reply Tanja 14. Februar 2014 at 09:39

        Wäre ich empfindlich…wäre ich jetzt beleidigt nach deiner Antwort 🙂
        hahahaaaaaaa

        • Reply Jojo 14. Februar 2014 at 11:02

          Ahhh, ich meinte doch: jetzt musst du nur noch herkommen!

    Leave a Reply