Allgemeines Fashion Körper

Schönes (und bequemes) für drunter – schwarze Spitze

16. Februar 2014


Eigentlich trage ich im Alltag meistens Bustiers. Das heisst, Tops mit dünnen Trägern und ohne Bügel und Polster. Das ist natürlich nur eine Alternative, wenn man keine große Oberweite hat, denn dann tut so ein Bustier nicht viel für die Brust.

Der Grund, warum ich Bustiers bevorzuge ist einfach, dass sie nicht zwicken, drücken oder sonst irgendwie unbequem sind. Der Nachteil, durch fehlende Polsterung und vorgeformter Körbchen, ist natürlich noch Luft nach oben, was die Form der Oberweite angeht. EIgentlich wird der Busen nur etwas platt gedrückt. Ähnlich wie bei einem Sport-BH.

Vor kurzem hatte ich die Möglichkeit, mir bei Triumph einen BH anpassen zu lassen.

Dabei handelte es sich um das Modell „Body Make-up“ und überraschenderweise hatte ich in dem Modell eine andere Größe als ich bisher immer dachte. Aber das Resultat war ein perfekt sitzender, gut formender und nicht zwickender BH. Das tolle and diesem Modell ist, dass es keine abzeichnenden Nähte gibt und das Material besonders soft und dehnbar ist, so dass man ihn kaum wahrnimmt. Durch das weiche Material hatte ich keinerlei „Einschnitte“ in die Haut (ihr Frauen wisst, wovon ich rede).

Ich kann euch nur empfehlen, mal in ein Fachgeschäft zu gehen und euch richtig beraten zu lassen, welche Größe und welches Modell für euch optimal ist.

Dazu bekam ich noch einen figurformenden Slip („Light Sensation Lace“), der erst einmal riesig wirkte. Aber da er aus schwarzer Spitze ist, sieht er trotzdem sehr sexy aus. Für den Alltag finde ich solche Figurformer zu besonders. Nicht, dass er unbequem wäre, aber  fürs Büro wäre mir das nix. Wenn man allerdings mal etwas zu viel genascht hat und nicht mehr in das Lieblings-Cocktailkleid passt, ist es genau das Richtige.

Was haltet ihr von solcher Wäsche? Alles Lug und Trug oder gehört das zu den Waffen der Frauen?

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Püppi 17. Februar 2014 at 10:21

    Hi Jojo,

    ich hab schon sehnlich auf diesen Beitrag gewartet- du hattest ihn angekündigt 🙂
    Es ist erstaunlich was für ‚wahre‘ Größen herauskommen, wenn man sich mal einen Bra anpassen lässt, oft ganz schön weit ab von der ‚eigenen‘ Größe. Meist ist schon der Unterbrustumfang falsch gewählt- dann kann gar nichts passen. Aber für viele Damen ist es nicht ersichtlich, wie die Größen zu einander stehen. 75% der Damen tragen eine B80 (kann ja gar nicht sein :P), vllt sollten diese Damen mal eine C75 versuchen, es passt die gleiche Maße an Brust herein. Der falsch gewählte Unterbrustumfang hängt schon oft damit zusammen, dass dieser auf der falschen Höhe getragen wird. Und dann gibt es ja auch noch verschiedene Passformen…
    Also Mädels- ab zum Fitting!!!

    Zur Shapeware muss ich sagen, dass diese in den letzen Jahren wirklich schön und tragbar geworden ist. Ich habe so ungefähr jede Ausführung zuhause. Von Strumpfhose über String bis hin zum Dress. Manchmal möchte man etwas kaschieren, manchmal soll das Kleid einfach nur leichter fallen- nebenbei zaubert Shapeware auch noch einen aufrechteren Gang und gerades Sitzen 😀
    Über’s Schummeln mach ich mir keine Gedanken- dafür gibt es inzwischen zu viele Gadgets zum Tricksen.

    Liebste Grüße

    • Reply Jojo 18. Februar 2014 at 22:48

      Ui, so ein fleißiger Kommentator, das kommt selten vor.
      Ja, ich denke auch, dass sehr viele Frauen die falsche Größe tragen (incl. Mir). Deshalb wollte ich das „Fitting“ auch mal etwas propagieren. Es ist auch gleich ein ganz anderes Gefühl! Macht wirklich viel aus. Aber dir muss ich es ja nicht erzählen 😉
      Lg jojo.

  • Reply Anna 19. Februar 2014 at 12:48

    Bei mir ist das nicht anders, nachdem ich in einer Hunkem*-Filiale mal ordentlich beraten wurde hab ich mich sofort erstens mit der Karte dieser Kette ausstaffiert und zweitens mit drei neuen BHs in einer völlig anderen Größe als ich sie bislang getragen hatte. Kleineres Unterbrustband und größere Cups, was das ausmacht ist echt der Hammer! Und plötzlich passt alles, sitzt bequem und fühlt sich nicht mehr doof an… 😉

    Und bei Shapewear überleg ich auch schon länger mal zuzuschlagen, für irgendwelche Anlässe braucht mans ja dann doch immer mal. Aber wenn es schlecht sitzt kann man nix damit anfangen, darum hab ich (ländlich wohnend) bislang noch von einer Bestellung abgesehen.

    • Reply Püppi 6. März 2014 at 13:17

      Da hilft dir aber auch deine Hunkem*-Filiale 😉
      Probier die Sachen und mach damit eine kleine Runde im Laden inkl Hinsetzen, Bücken, evtl Tanzen,… Wenn es für einen besonderen Anlass ist nimm dein Outfit gleich mit.
      LG

  • Reply Annika 8. März 2014 at 21:49

    Huhu Jojo, ich bin ein ganz großer Triumph Fan und schwöre auf diese BHs. Den BodyMake up hatte ich mir auch gekauft, in Pink. Aber leider, wie du schon sagtest, in einer falschen Größe (Körbchen stimmt, Umfang aber nicht). Wie wir Frauen manchmal eben sind: „irgendwann“ passt der schon wieder“. Also habe ich ihn bis jetzt nicht tragen können, aber nach deiner Beschreibung hier freue ich mich schon drauf. Was für ein Ansporn.

  • Leave a Reply