Allgemeines

DIY – leckeres Gewürzöl als Geschenk zu Weihnachten

3. November 2016
Gewürzöl

Selbstgemachtes Gewürzöl ist die Antwort! Ja, auf alles! 🙂 Ich weiß ja nicht, wie es euch so geht, aber jedes Jahr aufs Neue frage ich mich im Dezember, was ich Freunden und Familie zu Weihnachten schenken soll.

oel_diy_5

In wenigen Handschritten und mit wenigen Zutaten, zaubert ihr ein leckeres Gewürzöl, welches nicht nur hübsch aussieht, sondern auch noch sinnvoll zum Kochen eingesetzt werden kann. Und eigentlich gibt es fast Niemanden, der sich über solch hübschen und selbstgemachten Sachen nicht freut. Es sei denn natürlich, es handelt sich um Jemanden, der nie und nimmer den Kochlöffel anrührt. Für diejenigen finden wir aber vielleicht auch noch eine pfiffige Idee zum Selbermachen.

Wie gesagt, das Öl ist sehr einfach herzustellen. Bei den Zutaten und Gewürzen könnt ihr kreativ sein.

Gewürzöl

Meine Zutaten für 2x 250 ml Gewürzöl

  • 500 ml Olivenöl (extra nativ) natürlich könnt ihr auch ein neutraleres Öl verwenden, dann kommen die Aromen eher zur Geltung
  • verschiedene Kräuter (Ich habe Rosmarin und Thymian genommen. Am besten funktionieren recht trockene Gewürze, da die schlechter verderben können)
  • roter Pfeffer

Meine Zutaten für 2x 100 ml Chiliöl

  • 200 ml Olivenöl (extra nativ) Natürlich könnt ihr auch ein neutraleres Öl verwenden, dann kommen die Aromen eher zur Geltung
  • 6 Knoblauchzehen (geschält)
  • Chilischoten (getrocknet)

Meine großen Glasflaschen (über Amazon) haben ein Volumen von 250 ml. Die kleinen (über Amazon) habe ich für das Chiliöl genommen, da man davon ja eher weniger benötigt.

oel_diy_hoch

Zubereitung

Zuerst kocht ihr die Glasflaschen für ca. 20 Minuten in einem großen Topf mit Wasser ab. Diese lasst ihr dann abkühlen. Danach könnt ihr sie schon befüllen. Am besten man gibt zuerst die Gewürze hinein und dann das Öl dazu. Danach verschließt ihr die Flaschen gut und lagert sie an einem gekühlten und dunklen Ort bis zu Weihnachten.

Wichtig ist, dass ihr das Öl mindestens 4 Wochen vor Weihnachten ansetzt, damit das Öl noch das Aroma der Gewürze annehmen kann.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Finjas white living 13. November 2016 at 15:12

    mmmhh, fein! Das ist eine schöne Idee. Wollte schon lange mal ein Knofi-Öl machen, dafür bietet sich die Vorweihnachtszeit schön an. Und wenn man die Flaschen wie du noch etwas mit Bändern etc. verziert, dann hat man schnell einige Weihnachsgeschenke zusammen. Super!

    • Reply Jojo 13. November 2016 at 21:48

      Oh ja, mein Knoblauchöl war auch lecker. Man muss nur wirklich aufpassen, dass alles steril ist. Mir ist nämlich meine erste „Ladung“ geschimmelt. Ich habe auch gelesen, dass getrockneter Knoblauch besser sein soll,

    Leave a Reply