Archiv der Kategorie: Allgemeines

The devil wears Prada or Chanel or…whatever…


Diese Woche habe ich mein Streifenkleid, was nicht zu verwechseln ist mit einem Zebrastreifen, das erste Mal getragen. Dazu meine kleine Chanel Flap Bag und meine neuen Tamaris Heels.

Unbenannt8Kleid: H&M  

Unbenannt5Tasche: Chanel (Vintage)

Unbenannt9

Unbenannt6Sonnenbrille: Prada

Unbenannt10Schuhe: Tamaris

Der Grund für das (für meine Verhältnis) schicke Outfit war ein Besuch auf der Dachterasse des “The George” Hotels in Hamburg. Ich habe dort für ein Videoprojekt nämlich ein bisschen für euch gedreht. Das Ergebnis seht ihr bald!

Hinterlasse einen Kommentar (+)

Pretty @ Work

Seit langem suche ich nach einer schönen Tasche fürs Büro, aber es ist ein nahezu unlösbares Problem. Warum? Weil alle großen Taschen entweder aussehen, als wäre ich Matrose oder Oberstudienrätin. Irgendetwas zwischen zu sportlich und zu spießig wäre schön.

Nach meiner ausgiebigen Internetrecherche bin ich bei Mirapodo auf ein paar schöne Exemplare gestoßen. Nächstes Problem: Welche soll es sein?

Tom Tailor

Tom Tailor

 

Diese ist mir sofort ins Auge gestochen. Sie sieht ziemlich cool aus. Aber wenn ich mal seriös aussehen will, ist sie wahrscheinlich zu “cool”.

L Credi

L Credi

 

Hmm, schick und auch irgendwie ein bisschen sportlich, oder? Die könnte in die engere Auswahl kommen.

Fiorelli

Fiorelli

 

Sehr schick. Sie gefällt mir super, aber ich bin nicht sicher, ob ich das bin. Also klar, ich bin nicht die Tasche. Aber ich meine, ob sie so richtig zu mir uns meinem Stil passt. Ich glaube eher nicht.

Fritzi aus Preußen

Fritzi aus Preußen

 

Ich glaube diese Tasche ist die perfekte Mischung zwischen cool und seriös, oder? Eine Ähnliche von “Fritzi aus Preußen” habe ich schon. Sogar in der selben Farbe. Aber die Form ist natürlich gaaanz anders :)  Ich sage ja, es ist schwer. Bin nur ich so kompliziert oder haben wir alles das selbe “Problem”?

Vielleicht habt ihr ja noch einen Geheimtipp?!

2 Kommentare (+)

Spaghetti Carbonara für Veggies

Wenn ihr mal ein wieder Lust auf etwas herzhaftes habt, dann empfehle ich euch dieses Rezept. Es handelt sich um die vegane Alternative zu den berühmt berüchtigten Spaghetti Carbonara. Und glaubt mir, es schmeckt fantastisch. Ich Sabber schon fast beim schreiben dieses Artikels wieder. Dabei geht es auch noch fix und ist selbst für Koch-Anfänger locker zu schaffen. Carbonara

Zutaten:
* 1/2 Packung Spaghetti
* 1 x Zwiebel
* 200 g Räuchertofu
* ein Bund Petersilie oder TK Produkt
* eine Packung Oatly Hafersahne
* etwas Johannisbrotkernmehl
* handvoll getrocknete Tomaten (optional)
 

Als erstes dünstet ihr Zwiebeln mit etwas Öl an. Ich habe das ganze wieder mit dem Thermomix gemacht, weil es einfach für mich unglaublich praktisch ist, wenn ich nicht daneben stehen bleiben muss. Dann kann ich nämlich währenddessen noch einige andere Dinge in der Küche erledigen. :) Aber wie immer, geht das auch in der Pfanne. Währenddessen kocht ihr die Nudeln in Salzwasser al dente. Wenn die Zwiebeln etwas glasig sind, gebt ein den klein-gewürfelten Räuchertofu dazu. Ich benutze am liebsten den von Taifun. Der schmeckt sogar prima aufs Brot. Das ganze lasst ihr dann etwas braun werden. Danach gebt ihr das Päckchen Hafersahne dazu und lasst das alles etwas aufkochen. Ich habe noch ca. 150 ml Wasser dazu gegeben. Wenn die Soße nicht sämig wird, gebt ihr einfach noch etwas (1 gestrichenen Teelöffel) Johannisbrotkernmehl dazu. Dann gebt ihr die getrockneten Tomaten in den Sud (optional). Zum Schluss kommt noch die Petersilie dazu, am besten natürlich frische, aber bei mir musste die aus dem Kühlfach herhalten. Zuguterletzt gebt ihr die Nudeln in die Pfanne und mixt das Ganze einmal gut durch. zutaten carbonaraSo, und jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachkochen und wünsche Bon Appetit! * Der Thermomix wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen von der Firma Vorwerk zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse einen Kommentar (+)