Allgemeines Food

Gesund und lecker: Kürbisrisotto

11. Oktober 2015

Juchhuuu, es ist Kürbissaison! Bisher kam in meiner Küche eigentlich nur der Hokkaido-Kürbis zum Einsatz. Deshalb war ich neugierig und habe mal einen anderen Kürbis in den Hippsterbeutel gepackt. Das Ergebnis, eine Kürbisrisotto, könnt ihr in diesem Post begutachten.
zutaten

Zutaten

  •  1 normal großen Butternut-Kürbis
  •  125 g Risottoreis (natürlich könnt ihr auch Vollkornreis nehmen)
  •  2 Tassen Gemüsebrühe für das Risotto
  •  1 EL Paprika, 1 EL Tahini, 1 EL Apfelessig, 1 EL Cumin, 1 Zitrone, Olivenöl
  •  1 handvoll Mischung aus Sonnenblumen-, Cashew-und Kürbiskernen

Zubereitung

* Kürbis mit einem spitzen Messer mehrmals einpieksen und dann für ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen legen. Danach lässt er sich viel einfacher in kleine Würfel schneiden. Dann die Würfel in eine gefettete Auflaufform geben und nochmal ca. für 20-30 Minuten bei 180 Grad backen.

butternut

* Risotto wie gewohnt kochen. Ich mache das am liebsten im Thermomix, weil ich da nicht rühren muss, denn leider vergesse ich das gern. Aber er sollte nicht zu weich sein, da er noch in den Backofen kommt. Wenn die Kürbisstückchen weich sind, nehmt in 2/3 davon und püriert diese, unter Zugabe ca. 1/4 Tasse Wasser und den Gewürzen, zu einem cremigen Brei.

* Danach vermengt ihr das Risotto mit dem Brei und verteilt die Masse in einer Auflaufform. Nun gebt ihr die restlichen Kübisstückchen über das Risotto. Auf das Ganze kommen nun noch ein paar Nüsse bzw. Kerne.

* Dann kommt die Auflaufform nochmals für 10-15 Minuten in den Ofen. Zuguterletzt nehmt ihr den Saft einer halben Zitrone und verteilt ihn auf dem Risotto. Wer Lust hat, gibt noch frischen Koriander oder aber auch ein paar frische Gemüsewürfel (z.B. Paprika) darüber. Und danach: Schmecken lassen!!!

kürbisrisotto

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Bianca 10. Februar 2016 at 19:29

    Hallo Jojo,
    ich habe heute dein Rezept nachgekocht – es war sehr lecker! Die Kerne oben drauf sind das gewisse Etwas, echt gut. Vielen Dank dafür!

    • Reply Jojo 10. Februar 2016 at 19:36

      Oh toll. Das freut mich 😬 Jetzt hab ich auch wieder Hunger ;)

    Leave a Reply