Hummus auf dem Vormarsch

Wo hat er sich eigentlich versteckt, der Hummus. Ich glaube, ich habe ihn erst vor ca. einem Jahr das erste Mal bei einer Freundin gegessen. Vorher war das für mich immer nur eine unansehnliche Pampe, die nicht unbedingt “iss mich” schrie. Und weil es immer heisst “Das Auge isst mit”, habe ich lieber die Finger davon gelassen.

Da ich ja so unglaublich weltoffen bin (haha),  hab mich doch irgendwann mal dazu überwunden, ihn zu probieren und musste feststellen, dass ich etwas verpasst hatte (in den letzten 33 Jahren meines Lebens).

hummus_termomix

Im Nahen Osten ist Hummus seit langen fester Bestandteil der Esskultur.  Noch bis vor ein paar Jahren war er in Deutschland oft nur in türkischen Läden erhältlich. Mittlerweile gibts den Brei sogar bei mir :)

Das Mus aus Kichererbsen und verschiedenen Gewürzen ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. In ihm stecken viele Nährstoffe wie Folsäure, Vitamin B6, B1, B2, C, Mineralstoffe, Eisen und Zink. Quasi ein Zaubertrank, der vor allem für Veganer und Vegetarier sehr gesund ist.
Und seitdem ich meinen Speiseplan darum erweitert habe, habe ich immer folgende Zutaten im Haus:

1 Dose Kichererbsen (400 g, Abtropfgewicht 250 g)
1-2 Knoblauchzehen
2 TL Olivenöl
3 TL Zitronensaft, frisch gepresst
4 TL Sesampaste (Tahin)
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)
1 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
 

hummusDie Zubereitung ist kinderleicht und somit auch für Küchenidioten geeignet. Das Einzige, was von Nöten ist, ist ein guter Pürierstab oder eine Küchenmaschine. Ich habe das ganze in meinem Thermomix in sekundenschnelle zusammengerührt. Zuerst gebe ich die Kichererbsen (samt Flüssigkeit) in den Mixer. Manche Leute lassen sie vorher abtropfen um die Flüssigkeit später wieder hinzuzugeben. Aber ich habe festgestellt, dass es sich mit etwas Flüssigkeit viel besser pürieren lässt.

hummus2Und dann kommen die Gewürze, der Knoblauch (gepresst), Zitrone und das Tahin hinzu. Das ganze wird dann nochmal gut gemixt und abgeschmeckt und zack ist der Hummus quasi servierfertig. Beim Anrichten kann man noch etwas Paprika und Olivenöl darauf verteilen, damit es etwas spannender aussieht.

hummus4Ich esse mein Hummus gern mit Gemüsesticks. Er eignet sich aber auch prima als Brotaufstrich oder Dip für Bratlinge uns Co.
Wenn ich ganz verrückt bin, gebe ich noch ein paar eingelegte Tomaten zu den Kichererbesen hinzu, bevor ich sie püriere. Einfach nur, weil ich es kann :)

Es gibt zig verschiedene Hummus-Rezepte. Je nach Ursprung ist die Zubereitung und die Würzung etwas unterschiedlich. In Barcelona gab es überall “Roter-Pfeffer-Hummus”. Das wird mein nächstes Projekt sein, dem ich mich widme. Da ich, je nach Vorratsschrank, bei der Zubereitung improvisiere, schmeckt er immer etwas anders. Aber somit wird es auch nie langweilig.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 
* Der Thermomix wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen von der Firma Vorwerk zur Verfügung gestellt.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar (+)

Vom Ausziehen, Umziehen und Anziehen….

regalraumIn circa 5 Wochen ziehe ich um und ich muss gestehen, so langsam bekomme ich etwas Panik, weil ich noch nie so schlecht vorbereitet war, wie dieses Mal. Und das liegt einfach daran, dass ich keine Lust habe und aktuell einfach alles andere wichtiger, amüsanter und bunter ist. Nun ja, wird sich ja noch zeigen, ob das so gut war.

Auf der To-Do-Liste stehen noch Sachen wie Keller und Dachboden entrümpeln,  Sperrmüll bestellen, Klamotten aussortieren und entsorgen und all meine Unterlagen ausmisten. Und natürlich das übliche Packen. Alles in Allem ein riesen Spass.

Aber worauf ich Lust habe, ist, die neue Wohnung einzurichten. Aktuell stöbere ich täglich im Internet um mir neue Inspirationen zu suchen. Ein paar habe ich schon gefunden. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie  euch auf meiner Pinterest Seite anschauen.

Meinen Kleiderschrank, der ca. 100 Jahre alt ist, möchte ich gern los werden. Demzufolge muss eine Alternative her. Aktuell tendiere ich zu einem offenem Regalsystem. Eine schöne Seite dazu habe ich bei Regalraum.com gefunden. Hier kann man sich zu guten Preisen alles so zusammenstellen, wie man es braucht. Und noch viel besser ist, dass man bei dieser Art von Kleiderschrank immer sieht, was man hat und man ist gezwungen regelmäßig auszumisten, damit es nicht zu chaotisch aussieht. Also müsste das eine perfekte Lösung für mich sein.

Aber bevor ich neu einrichte, muss ich erst einmal anfangen meine Kisten zu packen. Ich glaub morgen ist ein guter Tag :) Mein Sofa ist gerade viel gemütlicher ….

Habt ihr noch Tipps für mich, wie sich der Umzug vielleicht von selbst erledigt? Oder ähnlich hilfreiche Ideen?

 

5 Kommentare (+)

Spätsommer trifft auf Frühherbst

autum_aWillkommen im Herbst! Auch wenn wir hier, in Hamburg, quasi noch im Spätsommer stecken, kommt hier schon mal mein erstes Herbstoutfit. Was den norddeutschen Sommer angeht, können wir uns dieses Jahr überhaupt nicht beschweren. Ich habe lange nicht mehr so viel Zeit draußen verbracht, wie in den letzten Monaten. Und das war herrlich. Schade, aber wir müssen der Realität ins Auge gucken: Es wird Herbst!

Also müssen wir ganz tapfer sein und unsere Herbstsachen wieder aus dem Schrank holen. Aber das macht uns überhaupt nix, denn wir sind Profis und können uns auch noch darüber freuen, wenn wir mit Pudelmütze und Handschuhen die Ray Ban auf die Nase setzten können. Und wie die Mutti schon immer gesagt hat: Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung!

Bei meinem letztem Videodreh für Tamaris habe ich schon einmal ein Herbstoutfit aus dem Schran gekramt:

autumnautum2 autum3Hemd: H&M // Jacke: New Yorker // Schal: Pieces // Hose: Zara // Schuhe: Tamaris
 
1 Kommentar (+)