Allgemeines Lifestyle

11 einfache Tipps, Geld zu sparen

29. Juni 2017

Oft werde ich gefragt, wie ich es mir leisten kann, so viel zu reisen. Nun ja, hier kommen die Antworten, wie ich einfach und effektiv Geld spare.

Entrümpeln

Auch wenn es in Hamburg eine Seltenheit ist, haben die meisten Menschen einen Dachboden oder einen Keller. Ich habe Beides. „Du Glückliche“ werden jetzt einige denken. Und ja, praktisch ist das. Aber je mehr Platz man hat, desto mehr Möglichkeiten hat man auch Sachen anzuhäufen. Und ehe man sich versieht ist, der Dachboden oder Keller voll und man fragt sich, wo all das Gerümpel herkommt.

Ich habe vor kurzem meinen Dachboden aufgeräumt und dabei all die Sachen, die ich nicht mehr benötige (und eigentlich waren das fast alle, denn sonst ständen sie ja nicht auf dem Dachboden) fotografiert und dann bei Ebay Kleinanzeigen verkauft oder verschenkt. Insgesamt sind dabei mehrere hundert Euro rausgesprungen. Für Sachen, die einfach nur rumlagen.

Mein Tipp: Entrümpelt Dachböden, Keller, Abstellkammern und trennt euch von dem Kram, den ihr sowieso nicht mehr nutzt. Verkauft alles auf dem Flohmarkt oder im Internet. Nur weil ihr etwas nicht mehr benötigt, heisst es nicht, dass sich jemand Anderes darüber nicht freuen würde. Das macht Spaß und ist sehr effektiv.

Verträge checken

Im Laufe der Jahre schließen wir Verträge ab, an die wir uns nach einiger Zeit gar nicht mehr erinnern können. So kam es, dass ich beispielsweise 2 Auslandkrankenversicherungen habe. Völlig unnütz und verschwendetes Geld. Ebenso zahlt man oft bei alten Handyverträgen viel mehr, als bei den aktuellen Angeboten. Also einfach mal den Vertrag kündigen. Der Mobilanbieter wird versuchen euch zu halten und euch ein besseres Angebot machen. So kam es, dass ich jetzt für 15 GB /mntl. incl. aller Flatrates nur noch 19 € zahle, anstatt für 5 GB /mntl. incl. aller Flatrates für 39 €. Das sind 20 Euro Ersparnis jeden Monat!!!

Zusätzlich solltet ihr checken, ob ihr noch Verträge für Fitnessstudios, Bahncards, Zeitschriftenabo & Co. habt. Wenn ihr im Fitnessstudio nur noch „Fördermitglied“ seid, also nie hin geht, könnt ihr euch das Geld lieber sparen. Sucht euch einen günstigeren Sport. Geht laufen, macht Workouts an der frischen Luft oder Yoga zu Hause. Bei Youtube gibt es eine Menge tolle Kanäle für kostenlose Programme. Zum Beispiel der von Anne.

Eine hilfreiche App für das kündigen von Verträgen ist „Aboalarm“. Hier gibst du nur an, welchen Vertrag du kündigen musst, trägst deine Kundennummer ein und den Rest erledigt die App für dich. So konnte ich sogar bequem aus der SBahn meine überflüssigen Verträge löschen. Denn erst ein Schriftstück aufzusetzen, die richtigen Adressen raussuchen und es zu verschicken sind schon viel zu viele Ausreden, es nicht sofort zu tun.

Meal Prep

lunchbots3
Einer der größten Posten auf meiner Ausgaben-Liste ist das Essen gehen. Und nein, ich möchte euch jetzt nicht vorschlagen, die romantischen Abendessen mit eurem Partner oder mit der Freundin zu canceln. Aber ihr könnt eine Menge Geld sparen, wenn ihr euch das Mittagessen für die Arbeit vorbereitet. Das erfordert natürlich etwas Zeit und Diszplin, kann aber täglich 5-10 Euro sparen. Und schmecken tut es auch noch viel besser! Ein paar Inspirationen fürs Meal-Prepping findet ihr hier! Genauso sinnvoll ist es, sich den Coffe-to-Go von zu Hause mitzunehmen. Wenn ihr also, wie ich, morgens euren Kaffe braucht, bevor ihr irgendeine Konversation führen könnt, dann macht ihn euch zu Hause, füllt ihn in einen To-Go-Becher und ihr spart bis zu 4 € am Tag. Und die Umwelt wird ebenfalls geschont! Yay!

geld_sparen3

Impulskäufe vermeiden

Täglich sehen wir tolle Sachen, die wir gerne haben möchten. Irgendwer trägt ein schönes Top und zack, wir wollen es haben. Oftmals bin ich schon in der Mittagspause losgefahren, um es mir auch zu kaufen. Wir jagen los und kommen dann natürlich nicht mit nur einem Teil nach Hause. Ich rate euch, bei allem was ihr kaufen wollt, eine Nacht darüber zu schlafen und wenn ihr am nächsten Tag immer noch so verliebt seid, dann kauft es euch. Vorher solltet ihr euch aber noch ein paar Fragen stellen:

  • Brauche ich das Teil oder will ich es einfach nur?
  • Passt das Teil in meine Gardarobe bzw. kann ich es gut kombinieren? Oder brauche ich womöglich noch passende Schuhe, eine Hose und eine Tasche dazu? Ich habe oft einen Fehlkauf gemacht, weil ich mir vorher nicht gut überlegt habe, ob das Teil zum Rest meines Schrankes passt. Ergebnis ist nämlich, dass man es nicht anzieht, weil man nicht weiß wie man es kombinieren soll.
  • Übersteht das Teil styletechnisch eine Saison oder ist es so modisch, dass ich es nächstes Jahr sicher nicht mehr trage? Kleiner Tipp: Wenn es auf allen Modeblogs zu sehen ist, hast du es sehr bald satt, weil es jeder tragen wird.
  • Würde ich das Teil auch kaufen, wenn es nicht im Sale wäre? Glaubt mir, ihr werdet es nicht tragen, nur weil es billig war. Gefallen muss es euch zu 100 % Oder warum sonst tragen wir immer nur die selben wenigen Teile aus unserem Kleiderschrank?

Tuben leeren

Kennt ihr das, wenn die Zahnpasta oder Gesichtscreme alle ist und ihr versucht den Rest herauszuquetschen? Das ist nicht nur nervig, sondern oft auch ziemlich frustrierend. Macht euch mal den Spaß und schneidet eine solche Verpackung auf. Heraus kommt nämlich eine Menge an Produkt die für mindesten 5-10 weitere Anwendungen genügt. Bei meiner Gesichtscreme fülle ich die Reste in einen kleinen Tiegel, den ich dann immer mit auf Reisen nehme.

Ausschalten

Gewöhnt euch an, Geräte oder Lichter, die ihr nicht benutzt, auszuschalten. Am besten sind die sogenannten Verteilersteckdosen mit Schalter daran. So könnt ihr mehrere Geräte komplett ausschalten. Denn selbst im Standby-Modus verbrauchen sie Energie. Ebenso solltet ihr darauf achten, dass Wasser abzustellen, wenn ihr es nicht benutzt. Beim Haare shampoonieren und rasieren zum Beispiel, muss das Wasser nicht laufen.

geld_sparen2

Ausleihen anstatt kaufen

Es gibt Dinge, die man nur ein oder zweimal im Jahr benötigt. Zum Beispiel eine Bohrmaschine. So etwas borge ich mir immer in meinem Freundeskreis. Genauso gut könnt ihr widerrum Sachen verborgen, die nur ihr habt. Es ist wie immer, ein Geben und ein Nehmen :)

Hobby suchen

Was tun wir, wenn uns langweilig ist? Richtig, wir geben Geld aus. Wir machen Onlineshopping, gehen Essen oder bummeln. Und es gibt doch noch so viel tollere Sachen, als Geld auszugeben. Trefft euch mit Freunden, macht Sport, helft anderen Menschen oder fangt an Dinge selbst zu machen. Unter wie-kann-ich-helfen findet ihr einige Möglichkeiten wie und wo ihr helfen könnt. Ihr könnt aber sicher auch regional bei euch im Ort mal nach einem solchen Verein googeln. Oder ihr besucht eure Eltern oder Großeltern. Die freuen sich immer!

Wo-ist-mein-Geld App

Eine große Hilfe beim Geld sparen ist es, wenn man sich vor Augen führt, für was man sein Geld ausgibt. Die App „Wo ist mein Geld“ gibt euch einen Überblick darüber, was ihr für welchen Lebensbereich ausgebt. So könnt ihr am Monatsende sehen, wo all euer Geld geblieben ist, und wo ihr evtl. etwas sparen könnt.

Capsule Wardrobe

Eine kleine, gut sortierte und gut kombinierbare Gardarobe hilft euch nicht nur Zeit zu sparen, sondern auch Geld. Man kauft zwar automatisch hochwertigere Teile, weil man sie länger als eine Saison lang tragen möchte und weil sie zu vielen anderen Teilen im Schrank passen soll, aber man kauft keine unnötigen Teile mehr, die man nur einmal anzieht. Unterm Strich kauft man also viel bedachter und somit viel weniger ein. Ich habe schon mal einen ausführlichen Post zum diesem Thema geschrieben. Und denkt mal an all den Platz in eurer Wohnung, den ihr auf einmal wieder zur Verfügung habt?!

Mit diesen Tipps, habe ich in den letzten Monaten einiges an Geld sparen können und ich bin sicher, es wird noch einiges dazu kommen. Das heisst: Mehr Geld für Reisen oder andere schöne Dinge. Wo wir beim letzten Tipp wären…

Ziel visualisieren

Setzt euch ein Ziel für das ihr sparen wollt. Vielleicht hängt ihr auch ein Foto davon an den Kühlschrank oder legt es in euren Kalender. Sei es eine neue Wohnungseinrichtung, eine tolle Reise oder für die Traumhochzeit?! Mit einem konkreten Ziel vor Augen spart es sich viel leichter!

 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Finja 30. Juni 2017 at 18:13

    Toller Artikel und bestimmt für viele gute Tipps. Viele befolge ich persönlich auch, fand aber vor allem die App- Tipps super. Die werde ich mir mal genauer ansehe 👍

    • Reply Jojo 30. Juni 2017 at 18:27

      Hey Finja, freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat und auch etwas für dich dabei war. LG Jojo

  • Reply Doreen 30. Juni 2017 at 18:47

    Das mit dem Handyvertrag mach ich nächstes Jahr auch.. dieser Vertrag ist eine Geldfressmaschine.. bei welchem Anbieter bist du? Ich habe Make up verkauft und konnte so bis jetzt 700 Euro einnehmen, die dem Tierschutz zugute gekommen sind.

    • Reply Jojo 30. Juni 2017 at 19:24

      Ich bin bei O2. Nicht das ich irgendeinen Anbieter empfehlen würde (sind ja alles irgendwie Verbrecher ;)) aber das Angebot ist ganz gut. Am besten du kündigst jetzt schon mal, bevor du die Frist verpasst. Das ging mir nämlich auch schon so. Was weg ist ist weg :)
      Und 700 € ist ja ne Menge Holz. Wie hast du die Sachen verkauft? Ich hab auch noch so viel, was ich loswerden möchte. Bin aber zu faul, alles einzeln zu verkaufen.
      Und das du es spendest ist ja mega toll von dir.

  • Reply Michelle 1. Juli 2017 at 08:24

    Den Handyvertrag kündigen ist eine wahnsinnig gute Idee. Habe ich letztens auch gemacht und habe nun 20GB Datenvolumen im LTE Netz verfügbar und zahle nur noch 15€. ;) Bin auch bei O2.
    Bei Fitnessstudios sieht es leider etwas anders aus, da besser vor Vertragsabschluss darauf achten wie die Kündbarkeit ist. Ein Umzug zb ist nämlich leider kein Grund mehr um aus dem Vertrag zu kommen (Grade selbst erlebt, hätte eine Anfahrt von 40km…). Darf nun trotzdem zahlen.
    Vielen Dank für die App-Tipps, direkt mal gespeichert. :)

    • Reply Jojo 1. Juli 2017 at 10:12

      Oh nein wie ärgerlich mit dem Fitnessstudio! Kannst du dir evtl. Nen Atest besorgen?! Du hast doch nen „Bandscheibenvorfall“, oder? ;) 40 km Anfahrt ist ja unzumutbar. Diese blöden Knebelverträge…
      15€ für 20 GB ist ja der Hammer.

  • Reply Sandra 3. Juli 2017 at 19:34

    Sehr gute Tipps Jojo :)

    Ich habe letztens meine Versicherungsverträge telefonisch über zwei Stunden optimiert. Habe jetzt nicht nur mehr Leistungen für weniger Geld, sondern dabei ist herausgekommen, dass ich zehn Jahre lang zu viel für die eine Versicherung bezahlt habe. Ich bekomme jetzt fast dreihundert Euro zurück :) Und das Internet habe ich auch gekündigt und zahle jetzt nach eingehender Beratung weniger als die Hälfte für die gleiche Leistung. :) Das Fitnessstudio ist auch gekündigt.

    Die Ersparnis insgesamt: 45 Euro jeden Monat.

    Hier sind meine Spartipps: http://www.fashionsandrina.com/2016/05/spartipps.html

    Liebe Grüße

    Sandra

    • Reply Jojo 3. Juli 2017 at 19:36

      Das ist ja prima. Deine Tipps werde ich mor aich gleich mal anschauen.

      Lg jojo

  • Reply Tanja 20. August 2017 at 20:16

    Der Tipp mit den fast leeren Tuben aufschneiden ist echt super ! Ich habe das zwar schon mal ausprobiert, aber ich wusste nie was ich dann mit den aufgeschnittenen Dosen machen soll. Ich denke für meine nächste Reise fülle ich es mir auch in kleine Döschen um ;)

  • Leave a Reply